Teilnahme am internationalen Mediationstag in Luxemburg

„Mediation macht gesund!“

 Montag, 15 Oktober 2018 von 18:30 – 20:00 Uhr

Abtei Neimënster, 28, rue Münster, L-2160 Luxembourg- Saal A11

Das Service national d’information et de médiation dans le domaine de la santé lädt herzlich ein zur Konferenz „Mediation macht gesund!“, welche es im Rahmen der Semaine Mondiale de la Médiation, in Zusammenarbeit mit dem Collège médical, der ALMA asbl und IMUG e. V. veranstaltet.

Konferenzthema:

 Der Verlust von Gesundheit verursacht nicht selten ein riesiges Feuerwerk von (in der Regel) negativen Empfindungen. Das gilt für Betroffene, aber sicher auch für Angehörige, Behandelnde oder auch Arbeitskollegen. Der Umgang mit diesen Empfindungen ist ungewohnt, individuell unterschiedlich und damit potentiell missverständlich und konflikthaft. Salutogenese untersucht, wodurch Gesundheit gefördert werden kann. „Verstehen“ ist dabei ein wichtiger Faktor. Mediation wird bei Konflikten eingesetzt und fördert unter anderem das gegenseitige Verstehen: kann dann Mediation unter Berücksichtigung salutogenetischer Erkenntnisse gar die Gesundheit beim Patient, den Behandelnden, und Ihrem Umfeld fördern?   

luxemburg